Werkzeug liegt auf einem Holztisch

Broken Link Checker – Optimiert dein Linkbuilding und SEO

Wann hast du zum letzten Mal dein Blog aufgeräumt und das mit nur einem Klick? Nicht ganz so, aber so ähnlich funktioniert der Broken Link Checker, der übrigens zu meinen liebsten Plugins gehört. Doch was ist der Broken Link Checker und was sind seine Aufgaben?

Wie du vielleicht weißt, ist jeder Link, den du setzt oder der zu dir gesetzt wird, ein Zeichen an die Suchmaschinen. Links führen zu weiterführenden – hoffentlich hochwertigen – Quellen und ermöglichen den Nutzern von Google & Co., diese zu besuchen. Je häufiger Links zu einer Seite gesetzt werden, desto eher hat diese die Chance bei Google auf Seite eins zu erscheinen. Und genau darum geht es vielen Unternehmen und Seitenbetreibern. Sie wollen möglichst viele Link auf externen Seiten, die zu ihnen führen, sogenannte Backlinks.

Ein Beispiel: Ich schreibe einen Artikel und verlinke darin eine weitere Quelle. Dann bekommt diese Quelle einen Backlink von mir. Google wertet solche Links als ein positives Zeichen, denn wenn jemand auf eine andere Quelle verlinkt, dann scheint diese Quelle gute Inhalte zu haben. Je häufiger das passiert, desto eher hat Google den Eindruck, dass es sich hier um eine sehr gute Informationsquelle handelt. Sonst würde sie nicht so häufig verlinkt werden. Damit möglichst viele Suchmaschinennutzer die Chance haben, diese „gute“ Quelle zu nutzen, erscheint sie irgendwann auf Seite eins, damit sie möglichst schnell gefunden wird.

Und genau darum klemmen sich auch Agenturen bzw. ihre Kunden und Seitenbetreiber so dahinter, dass du in deinen Artikel einen Link zu ihnen oder den Produkten setzt. Ein solcher Link wird auch Do-Follow-Link genannt. Was es damit auf sich hat und was im Gegenzug ein No-Follow-Link ist, hat Anne von Blogdings in ihrem Artikel „dofollow oder nofollow auf blogs“ sehr gut zusammengefasst. Darum verzichte ich an dieser Stelle auf eine weitere Erklärung.

Kaputte Links schaden deinem SEO

Allerdings solltest du eines wissen: Links, die nicht richtig funktionieren, schaden Suchmaschinenoptimierung. Suchmaschinen achten auf die Nutzerfreundlichkeit von Seiten. Auch das ist einer der Rankingfaktoren von Google.

Das Problem ist: Häufen sich die toten oder nicht funktionierenden Links auf deinem Blog oder deiner Webseite, dann wird die User-Experience und die Usability erschwert. Und das bewertet Google als negativ. Das Ziel der Suchmaschine ist es, die bestmöglichen Informationen aus der Fülle im Netz herauszufiltern.

Crawler können tote und schlecht funktionierende Links erkennen und folgen ihnen jedes Mal bei ihrem Besuch. So kann es passieren, dass nicht mehr vorhandene Zielseiten im Index einer Suchmaschine bleiben. Und das willst du nicht, es schadet deiner Bewertung.

Nur leider bekommst du keine Info von Google darüber, wenn ein Link nicht mehr funktioniert. Dir bleibt im Grunde nichts anderes übrig als alle von dir gesetzten Links per Hand zu überprüfen. Und besonders, wenn du bereits viele Texte veröffentlicht hast, dann wird das einfach zu zeitaufwendig. Genau an diese Stelle tritt der Broken Link Checker auf den Plan.

Das Plugin ist kostenlos und du kannst den Broken Link Checker ganz einfach mit wenigen Klicks installieren. Sobald es aktiviert ist, prüft das System die Links auf deiner Webseite oder auf deinem Blog auf ihre Funktion und meldet dir, wenn ein Link nicht funktioniert. Ab da musst du wieder übernehmen und prüfen, ob die Fehlermeldung korrekt ist. Leider kann es vorkommen, dass dir ein fehlerhafter Link gemeldet wird, der in Wahrheit in Ordnung ist.

Zwei Beispiele:

Eine Bekannte hatte ein neues Theme auf ihrem Blog eingesetzt und dadurch waren ihr Blog und ihre Beiträge zwei Tage nicht erreichbar. Das wusste ich nicht. Da mir der Broken Link Checker meldete, dass ich bei ihr einen nicht funktionierenden Link hatte, fragte ich bei ihr nach und wartete dann einfach die zwei Tage ab, bis wieder alles funktionierte.

Bei einer anderen Seite stellte sich raus, dass diese gerade gewartet wird und demnächst wieder erreichbar ist. Auch hier belasse ich den Link und warte ab.

Anders ist es, wenn eine Seite vom Netz genommen wurde. Dann entferne ich auch den Link, weil ich nicht möchte, dass Google ins Leere läuft. Das zeigt der Suchmaschine nur, dass ich keine qualitativ guten Quellen verlinke. Im schlimmsten Fall kann sich das nachteilig auf mein Ranking auswirken.

Wie funktioniert das Plugin?

Das Plugin ist einfach zu bedienen und bietet dir schöne Features:

  • Es überwacht die Links in deinen Beiträgen, Seiten, Kommentaren, dem Blogroll und benutzerdefinierten Feldern. Letzteres ist optional.
  • Findet Links, die nicht funktionieren, fehlende Bilder und Weiterleitungen.
  • Das Plugin benachrichtigt dich entweder auf dem Dashboard und per E-Mail.
  • Es stellt dir defekte Links anders in Beiträgen dar, wenn du das möchtest.
  • Es hält Suchmaschinen davon ab, den defekten Links zu folgen. Die Funktion ist optional.
  • Die Links können direkt auf der Plugin-Seite bearbeitet werden. S musst du nicht jeden Beitrag manuell aktualisieren.

So stellst du den Broken Link Checker ein

Bei der Einstellung “Allgemein” legst du fest, wie oft die Links geprüft werden sollen und wie du darüber informiert werden möchtest. Ich habe mich für einen Zeitraum von 72 Stunden entschieden und das ich eine Infomeldung per Mail möchte. Zusätzlich dazu erhältst du aber auch eine Mitteilung auf deinem Dashboard, sobald du dich bei WordPress einloggst.

Ansicht der allgemeinen Einstellung vom Broken Link Checker.
Es lässt sich einstellen in welchem Zeitraum die Links überprüft werden sollen.

Anschließend legst du fest, wo der Broken Link Checker nach Links suchen soll, um sie zu überprüfen.

Suche nach Links kann eingestellt werden.
Du kannst festlegen, welche Quellen der Broken Link Checker durchsuchen soll.

Unter “Erweitert” kannst du einstellen, wie lange die Linkprüfung dauern soll. Wenn in diesem Zeitraum der Link nicht funktioniert, wird er als fehlerhaft angezeigt.

Darstellung Zeitraum für die Linküberprüfung

 

Du kannst auf einen Blick erkennen, welche Links fehlerhaft sind und sie entsprechend erneut prüfen lassen.

Darstellung der fehlerhaften Links durch den Broken Link Checker
Fehlerhafte und korrigierte Links werden angezeigt.

Manchmal wird ein Link falsch erstellt. Warum das so ist weiß ich leider nicht. In diesem Fall wurde zweimal die URL aneinander gereiht. Ich musste sie dann im Text ändern und innerhalb des Broken Link Checkers. Danach funktionierte der Link wieder.

Ein Link wurde im Backend von WordPress falsch zusammengesetzt. Ein Pfeil zeigt darauf.
Links kannst du auch manuell ändern und prüfen lassen.

 

Den Broken Link Checker zu nutzen ist eine Bereicherung für dein Blog und kann ihn nur empfehlen. Wie sieht es denn bei dir aus? Nutzt du den Broken Link Checker schon oder wie gehst du mit nicht funktionierenden Links um?

Du möchtest mehr über das Bloggen und Social Media erfahren?
Dann trage dich für den Newsletter ein und erhalte jede Woche Tipps, Empfehlungen und hilfreiche Informationen kostenlos in deine Inbox. PS: Deine E-Mail-Adresse ist bei mir sicher und Spam wird es nicht geben.

20 Kommentare zu “Broken Link Checker – Optimiert dein Linkbuilding und SEO

  1. Hallo Daniela, gut zu wissen, dass es solch ein Tool für WP gibt. Ich nutze bis jetzt die Google Search Console um URL-Fehler zu entdecken und checke die Ergebnisse mehr oder weniger regelmäßig. Wahrscheinlich ist es jedoch besser, den Link-Check regelmäßig zu durchlaufen und mit dem Broken Link Checker kannst du das ja problemlos einstellen…

    1. Hallo Julia,
      genau wie du es planst, gehe ich auch vor. Das Plugin lasse ich immer mitlaufen, wenn ich es konkret prüfen will. Damit nimmt es nicht zu viele Ressourcen in Anspruch und du bist jederzeit in der Lage alles einmal durchzuchecken. Ein Tipp: Prüfe die reklamierten Links einmal manuell. Der Broken Link Checker sieht manchmal Fehler, wo keine sind.

  2. Sehr schöner Beitrag, vielen Dank an dieser Stelle für diese interessante Empfehlung.

    Darüber hab ich mir schon einmal Gedanken gemacht, ob auf meinem Blog nicht irgendwo fehlerhafte Links entstanden sind, da ich in Analytics doch immer öfter merkwürdige informationen bekam.

    Top

  3. Hallo Daniela,

    danke für die Vorstellung dieses Plugins für WordPress. Es ist eine große Erleichterung, wenn einem auf diese Weise wenigstens die Kontrollarbeit abgenommen wird und man sich auf die wirklich wichtigen DInge konzentrieren kann. Es gibt aber auch online-Tools, die dein SEO überprüfen und auch die Links mitchecken. (z.B. seorch.de)

    1. Hallo Tobias,
      danke für deinen Kommentar und den Tipp mit seorch.de! Manche Plugins sind wirklich eine große Hilfe und bei manchen sollte man sich zweimal überlegen, ob die sein müssen. 🙂 Auch der Broken Link Checker hat so seine Tücken aber die sind es mir wert. 🙂

      Viele Grüße
      Daniela

  4. Hallo Daniela, bei meinen Blogs ist der Broken Link Checker auch aktiv. Zwar ist mir beim ersten Einsatz schier die die Kinnlade runtergefallen, weil viele Links ins Leere laufen sind, oftmals bei den Kommentatoren.. Mittlerweile möchte ich darauf nicht mehr verzichten.
    LG Tina

  5. Ist ein wirklich tolles (mit das beste) Plugin, dass klaglos und zuverlässig seinen Dienst tut. Ich deaktiviere es aber auch nach getaner Arbeit. Ich mein, ich hätte da mal eine Empfehlung gelesen. Ob sinnvoll oder doch unnötig? Warscheinlich gäbe es auch “aktiviert” keine Probleme. Die Anleitung hier im Beitrag ist super.
    LG Hans

    1. Hallo Hans,
      freut mich, dass dir der Artikel gefällt. Die Diskussion, dass Plugin zu deaktivieren habe ich auch mitbekommen. Bei mir konnte ich noch keine Verschlechterung der Ladezeit feststellen. Was auch daran liegen kann, dass ich nur sehr wenige Plugins einsetze.

      Viele Grüße
      Daniela

  6. Hallo Daniela,
    ich habe den Broken Link Checker auch seit einigen Wochen laufen. Bei mir läuft er nur alle 172 Stunden, sprich einmal pro Woche – so spare ich Last, kann ihn aber nicht vergessen wieder zu aktivieren.

    Deine Anleitung ist super gut verständlich – wird gleich mal auf meiner Facebook-Seite und in meinen Gruppen verlinkt!

    Zauberhafte Grüße
    Birgit

    1. Hallo Birgit,
      super, dass das Plugin auch nutzt! Da er bei mir alle 72 Stunden einmal durchläuft kann ich so schnell reagieren und da ich nur wenige Plugins habe, glaube ich das ich damit noch im Rahmen liege.
      Freut mich, dass die Anleitung gut zu verstehen ist, denn das war mein Ziel. 🙂 Und vielen Dank fürs Teilen und weitersagen!

      Viele liebe Grüße
      Daniela

  7. Hey Daniela,

    eine super Anleitung, wie und wieso man den Broken Link Checker braucht! 🙂
    Ich nutze ihn auch, allerdings lasse ich ihn nicht durchgehend laufen sondern aktiviere ihn in meiner regelmäßigen Wartung alle zwei Wochen -> Ballast sparen, wo es nur geht 😉

    Viele Grüße vom WordPress Ninja
    Jonas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*