bloggerabc_Blogs_mit_Schreib-_und_Organisationstipps

Blogs mit Schreib- und Organisationstipps – Adventsempfehlung Teil 4

Du willst deinen nächsten Blogpost schreiben und nichts geht. Entweder weil dir nichts einfällt oder weil du einfach den Dreh nicht hinbekommst den Text glatt zu ziehen. Vielleicht kommt dazu noch, dass du berufstätig bist, anderweitig ausgelastet oder aber du bloggst beruflich und deine dortigen To-Dos verhindern, dass du dich auf den nächsten Artikel konzentrieren kannst .

Dafür gibt es Lösungen oder besser gesagt einige wirklich gute Blogs, die sich mit den Themen Zeitmanagement oder besser Texten befassen. In meiner vierten und letzten Folge der Blogempfehlungen im Advent stelle ich dir einige Blogkollegen vor, die tolle Schreib- und Organisationstipps haben, um Alltag, Job und das Schreiben unter einen Hut zu kriegen. Und ich hoffe, du kannst hier den einen oder anderen Tipp für dich mitnehmen. 🙂

Dieser Artikel ist übrigens auch die letzte Gelegenheit, das Buch „Recht im Online-Marketing“ von Christian Solmecke zu gewinnen. Was du genau dafür tun musst, erkläre ich dir am Ende des Posts. Dazu schonmal der Disclaim: Die Verlosung verlängert sich!

Auf geht’s mit meinen Blogempfehlungen im Advent :

bloggerabc_ Claudia Kauscheder Claudia Kauscheder: Wenn es darum geht, wie du dich in deinem Home-Office oder an deinem Schreibtisch organisierst, dein Selbstmanagement betreibst, produktiver arbeitest oder hilfreiche Tools finden kannst, dann kann ich dir nur Claudia und ihr Blog Abenteuer Home-Office empfehlen.

Claudia hat eine angenehme Art, die Dinge zu erklären und in sehr informative Artikel zu verarbeiten. Ich selbst stehe ja total auf Tools und Claudias Beitrag zu „Jing Mini-Video statt eMail“ fand ich klasse. Kurz und knapp auf den Punkt gebracht hat sie mir eine interessante Software empfohlen. Ich fand das Tool so gut dass ich gerne mehr darüber erfahren hätte. Da war mir der Artikel fast ein bisschen zu kurz, aber das ist Geschmacksache. Claudias Blog ist auf jeden Fall meine erste Anlaufadresse für Tipps und Tricks im Homeoffice!

bloggerabc_Ivan Blatter Ivan Blatter: In meiner Filterblase fällt der Begriff Zeitmanagement fast gleichzeitig mit dem Namen Ivan Blatter. Ivan bloggt unter seinem Namen ivanblatter.com und hat sich ganz klar mit seinem Thema positioniert. Wenn es um effizientes Arbeiten und Zeitmanagement geht, dann bist du bei ihm richtig! Ivan bietet auch einen Podcast an, was ich persönlich sehr zu schätzen gelernt habe, da ich seine Tipps gerne beim Sport höre. Effizienz und so. 😉 Seine Artikel sind eine gute Mischung aus konkreter Hilfestellung und Denkanstößen. Darunter fallen beispielsweise die Artikel Weniger ist mehr: Weshalb ein gutes Zeitmanagement hilft, weniger zu machen – und nicht mehr“ und „Das papierlose Büro: Wie kann man Papier digitalisieren?“. Im Post zur Digitalisierung von Papier stellt er deutlich heraus, warum ein Dokumentenscanner besser geeignet ist als ein Multifunktionsgerät mit Scanner. Während mir der Artikel zum Zeitmanagement vielmehr die Inspirationen gegeben hat, wie ich noch an meinem Zeitmanagement schrauben könnte. Ein tolles Blog mit richtig guten Inhalten!

Foto: Rebecca Hammer
Foto: Rebecca Hammer

Christa Goede: Auf Christa bin ich aufmerksam geworden, als mir ihr Blogpost „(M)eine Geschichte“ in die Timline gespült wurde. Ich bin immer neugierig darauf zu erfahren, wie andere in oder an ihren Job gekommen sind bzw. mit welcher Intention sie sich selbstständig gemacht haben. Und Christas Artikel hat mich echt gepackt, weil ich ihre Haltung und den Mut, einen Cut zu machen, um sich neu aufzustellen, genial fand.

Viele von uns kommen auch als Blogger und Mitarbeiter von Corporate Blogs an den Punkt, dass sie sich fragen „Kann ich das??“ Und dann kommt Christa und sagt: „Ja, verdammt nochmal!“ Seitdem steht ihr Blog auf meiner Leserliste und ich will ihn nicht mehr missen. Ich mag ihre Themenmischungen. Von reinen Blogthemen über Social Media bis hin zu Tipps fürs Texten findest du bei Christa alles, was man wissen muss. Sehr gut hat mir ihr Beitrag „Warum ein Text rockt. Und was das mit uns persönlich zu tun hat“ gefallen, weil sie sehr anschaulich beschreibt, was einen guten Artikel ausmacht und woran du denken solltest, wenn du einen Post verfasst.

bloggerabc_Gitte Haerter Gitte Härter: Besser bekannt als die Schreibnudel bloggt sie genau unter diesem Namen. Wenn du was zum Thema „Text und Autor“ finden willst, dann kann ich dir nur wärmstens ihr Blog empfehlen. Was mir bei Gitte gut gefällt, ist die Strukturierung. Kategorien wie „Autor/in sein“, „Konzipieren“, „Schreiben“ und „Feintuning“ und darunter direkt gegliederte Unterkategorien machen es sehr einfach sich zurechtzufinden. Gerne gelesen habe ich Ihren Post „Warum im Kopf irgendwie immer alles besser ist“. Da habe ich mich echt wiedergefunden, weil mir das auch öfter passiert. Du kennst diesen Spruch: „In meinem Kopf hat das gerade noch Sinn gemacht!“ Tja, und dann stellt man fest – geht nicht, weil Realität. 😀 So ist das Leben. 😉

Ich hatte es schon angesprochen. Den Aufbau von Gittes Kategorien empfinde ich als sehr gelungen. Sehr gut fand ich die Blogartikel unter „Autor/in sein“ und „einzigartig“. Da erhältst du Schreibübungen und Tipps, wie du dich abheben und verbessern kannst. Gerade solche Fragen wie „Ist doch schon alles mal da gewesen, wer will das denn lesen?“ geht Gitte mit ihrem Beitrag „Angst vor dem alten Aufguss“ proaktiv an. Beide Daumen nach oben!

bloggerabc_Huberta Weigl Huberta Weigl: „Schreibwerkstatt“ ist wohl der perfekte Name für die Webseite und das Blog von Dr. Huberta Weigl. Zusammen mit ihrem Team bietet sie alles rund ums Wort an. Ihr Blog ist eine echte Fundgrube zu allen Dingen, die mit Text, Lektorat, Social Media, Zeitmanagement, Reden schreiben etc. zu tun haben. Die Texte sind auf den Punkt gebracht und sehr gut beschrieben. Was mir gut gefällt, ist, dass Huberta und ihre Team ihre Leistungen und Preise sehr transparent darstellen. Das gibt sicherlich dem einen oder anderen eine Orientierung für ähnlich gestaltete Angebote, auch wenn die Schreibwerkstatt in Wien angesiedelt ist.

Doch zurück zum Blog, der definitiv durch seine Vielseitigkeit besticht. Sehr gut fand ich den Artikel „Warum es nicht egal ist, wo und wie oft Sie einen Absatz machen“. Daran konnte ich mich selbst überprüfen, ob ich alles richtig mache. 🙂 Solche Texte liebe ich ja. 🙂

Das war der letzte Teil meiner Adventsempfehlung und ich hoffe, ich konnte dir einige Blogs vorstellen, die du noch nicht kanntest. Wenn du dann noch den einen oder anderen Schreibtipp oder eine Inspiration für deine Organisation für dich mitgenommen hast, dann freut mich das umso mehr. Und jetzt drücke ich dir die Daumen für die Buchverlosung und wünsche dir frohe Weihnachten!

Achtung: Die Verlosung verlängert sich bis zum 30.12.2015!

Ablauf der Verlosung

  • Die Verlosung sollte bis zum 23.12.2015 laufen. Da der letzte Beitrag aber heute also am 23.12.2015 rauskommt ist das Quatsch. Ich habe das Datum falsch gewählt und weil das unfair wäre für alle die erst später den Artikel hier lesen verlängere ich die Verlosung bis zum 30.12.2015!
  • Hinterlasse mir in den Kommentaren den Namen eines für dich lesenswerten Blogs. Da es hier auf bloggerabc darum geht Wissen zu teilen, wünsche ich mir die Vorstellung von Blogs, die bloggerrelevante Themen haben. Fünf Beispiele habe ich heute bereits vorgestellt.
  • Aus allen, die kommentiert haben, ziehe ich den Gewinner bzw. die Gewinnerin.
  • Die Gewinnbenachrichtigung erfolgt per Mail.
  • Mitmachen darf jeder über 18 Jahren.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

4 Kommentare zu “Blogs mit Schreib- und Organisationstipps – Adventsempfehlung Teil 4

  1. Liebe Daniela,

    vielen Dank für diese tolle Artikel-Serie, ich habe dadurch schon ein paar sehr interessante Blogs und Menschen gefunden! Und natürlich ein dickes Danke für deine Empfehlung!

    Ich wünsch‘ dir ein tolles 2016!
    Sonnige Grüße,
    Claudia

    1. Liebe Claudia,
      ich freue mich, dass dir die Blogempfehlungen gefallen haben und du einige neue Inspirationen für dich mitnehmen konntest!
      Für das neue Jahr wünsche ich dir alles Gute und weiterhin so viel Erfolg wie bisher 🙂

      Liebe Grüße
      Daniela

  2. Zum Thema Organisation assoziiere ich Selbstorganisation und dazu fällt mir wieder das Thema Gewohnheiten ein. Mittlerweile weiß ich, dass gute Selbstorganisation viel mit guten Gewohnheiten zu tun hat. Diese Erkenntnis verdanke ich Ewald Brunmüller. Auf seinem noch recht jungen Blog http://www.macht-der-gewohnheit.com schreibt er über Gewohnheiten, wie man sie ändern kann und wie einen das erfolgreicher macht. Mir hat das sehr geholfen.

    1. Hallo Walter,
      vielen Dank für deine Blogempfehlung, die natürlich mit in den Lostopf hüpft. Ich bin völlig bei dir, wenn du sagst, dass Gewohnheiten unsere Selbstorganisation mitbestimmen. Routine ist alles 😉

      Ich wünsche dir ein frohes neues Jahr!

      Viele Grüße
      Daniela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*