Corporate Blog Barcamp 2019: Gekommen um zu bleiben

Wie so vieles bei mir startet alles mit dem Gedanken „Einfach mal machen.“ Auch das Corporate Blog Barcamp ist genau so entstanden.

Barcamps besuche ich unfassbar gerne. Vor einigen Jahren hat ein ehemaliger Bekannter mir dieses Format gezeigt und seit dem bin davon überzeugt. Für mich war klar, wenn ich eine Veranstaltung auf die Beine stellen will, die sich intensiv mit dem Thema Corporate Blog beschäftigt, dann muss es ein Barcamp sein.

Das Format ist sehr locker, es bietet die Chance sich fachlich intensiv auszutauschen und die Themen werden von den Teilnehmern selbst bestimmt. Das heißt, die Impulse, Ideen, Gedanken und Diskussionen ergeben sich durch die Personen vor Ort – von den Fachleuten und Interessierten selbst. Das bedeutet, das Programm enthält nur Themen, welche die Anwesenden auch interessieren. Besser geht es nicht.

Die Sessionvorstellung geht los. © Shanice Allerheiligen
Sessionplanung an der Pinnwand. © Shanice Allerheiligen

Wie bei der Blog4Business war es mir wichtig, wieder in Dortmund eine Veranstaltung zu realisieren, um die Region und die Stadt zu stärken. Denn nach Berlin, Hamburg, München, Düsseldorf oder Köln fährt man häufig zu interessanten Events rund um Social Media und Kommunikation. Dortmund kann das aber auch! Und als Location habe ich die Jugendherberge Dortmund gewinnen können, die über phantastische Räumlichkeiten mit moderner Ausstattungen verfügt.

Eingang der Jugendherberge Dortmund. © Shanice Allerheiligen

Und wer jetzt denkt „Jugendherberge und coole Veranstaltung, das geht?“ Dem kann ich sagen: „Ja, aber hallo!!“ Bei den Jugendherbergen hat sich einiges getan in den letzten Jahrzehnten! Und wer unter den Älteren vielleicht noch die typischen Bilder aus Schulzeiten in seinen Erinnerungen wachhält, der staunt, wie modern und schön diese Häuser inzwischen eingerichtet sind. Das haben mir auf jeden Fall einige Teilnehmer des Barcamps bestätigt.

Moderne Tagungsräume und volle Session. © Shanice Allerheiligen
Lounge und Bar der Jugendherberge. Perfekt zum entspannen und netzwerken. © Shanice Allerheiligen

Blogs sind nicht tot: Sie boomen

Am 29. August 2019 war es dann soweit. Mit 86 Teilnehmern und meinen Mitveranstalterinnen Meike Leopold und Gesa Hausmann von den Jugendherbergen eröffneten wir das erste Barcamp.

Team Gesa Hauschild, Daniela Sprung & Meike Leopold. (v li. nach re.) © Shanice Allerheiligen

Der Tag stand unter dem Hashtag #cbb19 und dort kannst du jederzeit die Tweets zum Barcamp nachlesen.

Zeitweise waren wir sogar auf Platz 1 der Deutschland Trends und ich glaube, ich darf mit Fug und Recht sagen, dass es nicht nur ein toller, sondern auch ein sehr erfolgreicher Tag war.

Teilnehmer des Barcamps. © Shanice Allerheiligen

Die Veranstaltung hat vor allem gezeigt, dass Corporate Blogs eben nicht tot oder auf dem absteigenden Ast sind. Ganz im Gegenteil. Blogs sind nach wie vor ein wichtige Bestandteil in der Online-Kommunikation, im Marketing, der Personalgewinnung und -Bindung, der Markenpflege und der Suchmaschinenoptimierung und zwar für B2B und B2C.

Sie bieten die perfekte Homebase und machen unabhängig von sozialen Netzwerken. Gerade jetzt wo die Frage im Raum steht, ob man als Betreiber einer Facebookseite ein Bußgeld zahlen muss und Datenschutzbehörden das Betreiben einer Facebookseiten untersagen dürfen. Nach der Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichts wäre zumindest Letzteres der Fall. Final muss das aber das Oberlandesgericht Schleswig klären, an das die Frage zurückgegeben wurde. Bis dahin ist weiterhin alles offen.

Eins wir damit wieder mal deutlich: Dein Blog, deine Regeln!

Niemand kann dir vorschreiben, ob du auf deinem eigenen Blog für die Datenschutzentscheidungen anderer Unternehmen verantwortlich bist. Du bist auch nicht von Algorithmen abhängig, die andere bestimmen, noch bist du gezwungen, für Sichtbarkeit Geld zu bezahlen. Deine Reichweite kannst du dir selbst erarbeiten mit relevanten, unterhaltenden und informativen Content sowie Suchmaschinenoptimierung.

Solche und weitere Frage, zum Beispiel wie man Führungskräfte dazu gewinnen kann das Ok für ein Blog zu geben oder wie die Google Search Konsole richtig eingesetzt wird, wurden auf dem Barcamp besprochen.

Die Teilnehmer diskutieren in einer Session. © Shanice Allerheiligen

Der Tag war so voller Gespräche, guter Stimmung, so viel positiven Feedbacks dass wir spontan den nächsten Termin beschlossen und verkündet haben.

Darum: Save the Date: 05.11.2020!

Im Rahmen der digitalen Woche in Dortmund werden wir das 2. Corporate Blog Barcamp veranstalten und hoffentlich noch weiter wachsen. Wir sind bereits unterwegs und gekommen, um zu bleiben! Lang leben Blogs!

Das ganze Team vom Corporate Blog Barcamp Sandra Lachmann, Gesa Hauschild, Monique Brandenburg, Meike Leopold, Daniela Sprung (li. nach re.) © Shanice Allerheiligen

 

PS: Zum Barcamp sind auch schon einige Recaps erschienen, so dass du dir gerne selbst ein Bild vom Feedback und den Eindrücken machen kannst. Ich habe sie dir alle verlinkt und die Autoren freuen sich über einen Kommentar von dir. 

Stefan Schütz, Senior Manager Corporate Communications, GS1 Germany GmbH: Barcamp Review – Die Mutti aller Blogs 

Marcus Burk, Head of Marketing, Inpsyde: Recap Corporate Blog Barcamp 2019

Meike Leopold, Start Talking: Voller Erfolg für die Premiere des ersten Corporate Blog Barcamps

Lars Hahn, Geschäftsführer, LVQ Weiterbildung gGmbH: Warum sich ein Corporate Blog Barcamp lohnt 

Christiane Hermann, WakeUp Communications: Corporate Blog Barcamp – 3 Kolleginnen, 3 Hashtags

René Gast, Inhaber cogtail: Das sagen 85+ Experten: So wird ein Corporate Blog erfolgreich

Anna Koschinski, Koschinski-Kommunikation: Erfolgreich Bloggen im Unternehmen: Das #CBB19

Christian de Vries: Das Format Barcamp braucht mehr Moderation

Titelbild: Shanice Allerheiligen

5 Kommentare zu “Corporate Blog Barcamp 2019: Gekommen um zu bleiben

  1. Liebe Daniela,

    an dieser Stelle nochmal ein dickes “Danke schön” für die Organisation an dich und das gesamte Team.
    Bei vielen Slots stand man wirklich vor der “Qual der Wahl” für eine Session.
    Es war ein toller Tag und ich freu mich schon aufs nächste Jahr 🙂 .

    Liebe Grüße
    Karin Schwaer

    1. Liebe Karin,
      vielen lieben Dank für deine Worte und dein Lob! Es freut mich riesig, dass dir der Tag gefallen hat und wir uns nächstes Jahr wiedersehen.

      Viele Grüße
      Daniela

    1. Hallo Marie-Christine,
      vielen Dank für deine lieben Worte! Ich sende dir eine Nachricht mit der konkreten URL.

      Viele Grüße Daniela

  2. Stefan Schütz sagt:

    Liebe Daniela und alle anderen vom Team cbb,

    vielen Dank für einen tollen Tag, vielen Impulsen und vielen Leckereien. Wir veranstalten übrigens ein internes Mini-Barcamp, bei dem wir HR-, Marketing- und PR-Verantwortlichen das Format näher bringen und natürlich Werbung für #cbb20 machen 😉

    Grüße in die illustre Runde der Recap-Texter und Teilnehmer
    Stefan

    p.s. herzlichen Dank für die prominente Erwähnung und bis bald

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*