Auf bloggerabc stelle ich das Tool Pablo by Buffer vor.

Tooltipp: Pablo by Buffer für Blogger

Die Suche nach schönen Bildern und einem inspirierenden Spruch für das eigene Blog oder die Social-Media-Kanäle ist mitunter ziemlich nervig. Was aber, wenn es ein Tool gäbe, bei dem sich das in ca. 30 Sekunden erledigen ließe? Eine kostenlose Web-App mit lizenzfreien Bildern macht es möglich! Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Dieser alte, aber sehr weise Spruch gilt, wie ich finde, auch für das Bloggen und im Bereich Social Media. Es ist nun einmal eine Tatsache: Bilder erhalten mehr Klicks und werden häufiger geteilt, favorisiert oder retweetet als reine Textposts. So hat Twitter 2014 festgestellt, dass ein Tweet mit Fotos um 35 Prozent häufiger retweetet wurden solche ohne.

Bei Blogposts dient ein gut ausgewähltes Bild als Eyecatcher und kann einen großen Einfluss darauf haben, ob dein Artikel angeklickt wird oder nicht. Die Content-Plattform Skyworld hat 2011 herausgefunden, dass Inhalte mit einem Bild bzw. einer Infografik um 94 Prozent häufiger angesehen wurden als die ohne visuelle Unterstützung.

Inzwischen dürften die Zahlen im Vergleich zu Videos anders aussehen. Aber die damals erhobenen Werte geben wieder, wie wichtig Bilder für das Erzielen von Aufmerksamkeit sind.

Pablo – so simpel, so gut

Die Anbieter von Buffer haben mit Pablo ein sehr praktikables Tool gelauncht, das ich nicht mehr missen möchte. Die Web-App ist kostenlos und bietet die Möglichkeit in nur rund 30 Sekunden Bilder mit Zitaten oder den eigenen Worten zu versehen und in den verschiedenen Größen der Social-Media-Kanäle anzulegen. Einfach und unglaublich praktisch.

bloggerabc_ komplett Ansicht_Pablo_by_Buffer
Pablo ist einfach und intuitiv zu bedienen

Doch diese schlichte Handhabung ist nicht das einzige, das mich an der App so begeistert. Pablo fasziniert mich aus verschiedenen Gründen. Zum einen ist das Tool wirklich simpel zu bedienen und selbsterklärend. Langes Rumgefummel gibt es hier nicht und das schont meine Nerven enorm!

Darüber hinaus findest du in der App verschiedene, stimmungsvolle Bilder, die lizenzfrei verwendet werden dürfen. Als Quelle fungiert hier die kostenlose Bilddatenbank Unsplash, die ich ebenfalls gelegentlich nutze und empfehlen kann.

Pablo by Buffer ist eine Web-App mit der schnell schönes Bildmaterial für verschiedene Social-Media-Kanäle erstellt werden können.
Schriften können einfach geändert werden. Farbauswahl ist schwarz oder weiß.

Wem die Bildauswahl allerdings nicht gefällt, der hat die Option, seine eigenen Bilder und Logos hochzuladen und zu verwenden. Zusätzlich gibt es drei einfache Möglichkeiten der Bildbearbeitung und die Auswahl von verschiedenen Schriften, um seine Botschaft entsprechend in Szene zu setzen.

bloggerabc-pablo by buffer - bildveränderung
Die Darstellung lässt sich unscharf stellen oder in schwarz/weiß verwandeln

Vergrößern oder verkleinern, den Schrifttyp wechseln, das Foto unscharf machen oder in schwarz/weiß verändern, das alles und noch mehr ist möglich.

Pablo by Buffer bietet eine einfach Möglichkeit Bilder für die Social-Media-Kanäle zu erstellen.
Bilder können schnell in schwarz/weiß erstellt werden.

Der Clou des Web-Tools ist allerdings, dass die Bilder nicht nur sehr schön sind, sondern gleich passend für Pinterest, Instagram, Facebook und Twitter verwendet werden können. Direkt aus dem Tool lässt sich das gestaltete Bild dann teilen oder aber runterladen und speichern.

Pablo by Buffer ist eine Web-App für die Social-Media-Kanäle
Einfache Handhabung und Auswahl der Instrumente

Sehr schön finde ich die Idee, Bilder mit Zitaten zu koppeln. Das verleiht Pablo diesen besonderen Extrakick, den meiner Meinung nach ein Tool haben muss, um es interessant zu machen.

Mir gefällt es, dass ich mir keine langen Gedanken machen muss, welches Zitat ich verwenden möchte, denn ich erhalte von Pablo Vorschläge (einfach auf Shuffle Quote klicken).  Und wenn ich die nicht nutzen will, dann schreibe ich eben selbst einfach etwas anderes auf das Foto.

Alltagstaugliches Tool

Pablo habe ich bereits für verschiedene Projekte genutzt. Beispielsweise habe ich für den Artikel “Mit Reputation zur Blogmarke” in bloggerabc damit den Blogheader gestaltet und sowohl für meine Facebookseite als auch für Kunden Vorschaubilder damit angelegt.

Die Anwendungsmöglichkeiten sind wirklich vielfältig, wobei die kreativen Umsetzungsmöglichkeiten nicht so vielseitig sind wie bei Canva. Aber das haben die Macher von Buffer auch nicht im Sinn gehabt. Quick, simpel and nice ist die Devise bei Pablo. Ein wirklich tolles Tool für den Alltag.

Jetzt bin ich neugierig: Hast du Pablo schon einmal ausprobiert und wofür hast du genutzt? Wenn du das Tool noch nicht kanntest, dann bin gespannt darauf, von dir zu hören, wie es dir gefallen hat!

Du möchtest mehr über das Bloggen und Social Media erfahren?
Dann trage dich für den Newsletter ein und erhalte jede Woche Tipps, Empfehlungen und hilfreiche Informationen kostenlos in deine Inbox. PS: Deine E-Mail-Adresse ist bei mir sicher und Spam wird es nicht geben.

10 Kommentare zu “Tooltipp: Pablo by Buffer für Blogger

  1. Danke für den tollen Tipp Daniela! Hat mich allerdings etwas zeit gekostet, denn nach einer App suche ich zunächst einmal auf dem Handy… ;-)) Nun habe ich mitbekommen, daß es pablo wohl nur als Programm für den Rechner gibt!? Trotzdem toll! Hab es gleich mal ausprobiert….
    LG Bea

    1. Hallo Bea,
      danke für dein Lob und Feedback! Das es für Pablo keine App gibt ist leider schade, persönlich muss ich sagen arbeite ich lieber am Laptop. Von daher kann ich das gut verschmerzen 😉

      Viele Grüße
      Daniela

  2. Ich habe Pablo schon mehrfach genutzt und kann deinen gute Eindruck nur bestätigen. Super einfach zu bedienen und für eine so schlanke App gibt es erstaunlich viele Gestaltungsmöglichleiten. Nur die mobile Version ist bisher nicht besonders gut. Ab umd an würde ich gerne mal eine Grafik “on the go” erstellen. Da ist der kleine Pablo aber leider der falsche Partner.

    1. Hi Anne,
      eine mobile App wäre genau das was noch fehlt, da bin ich absolut deiner Meinung. Vielleicht haben wir ja Glück und Buffer legt damit nochmal nach. Ich drücke uns mal die Daumen 🙂

  3. Servus!

    Danke, dass du das Tool für uns getestet hast.

    Ich stolperte immer wieder darüber, habe es aber noch nie ausprobiert. Als ich deinen Bericht jetzt las, stellt ich mir gegen Ende die Frage: Und was unterscheidet es jetzt von Canva? Aber auch diese Frage hast du mir beantwortet.

    Ich bin wunschlos glücklich, denn du hast mir eine Menge Zeit gespart. 😀

    Liebe Grüße aus Wien
    Ivana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*